Nachbericht Twinning-Besuch der JCI Wisconsin

Nach Besuch der Landeskonferenz brachen die vier “Jaycees” aus Wisconsin auf eine Rundreise durch Hessen auf, mit einem Abstecher nach Köln.

Der Montag war von den WJ Kassel organisiert, die die Gruppe mit Konny und Frank als Begleiter der WJ Hessen im Anschluss zu uns schickte. Den Nachmittag verbrachten wir zuerst im Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee, wo wir eine englischsprachige Führung bekamen und das 4D-Kino mit allen Sinnen erlebten, und danach in freier Natur bei einem kurzen Spaziergang durch den Waldlehrpfad in die bewusst unberührte Natur des Kellerwaldes einstiegen, eines der größten Buchenwälder Europas.

Kurz vor dem abendlichen Stammtisch brachten wir die Gäste in das beeindruckend gestaltete Casa Verde in Vöhl, wo sie übernachtet haben.

Der Ausklang erfolgte bei herrlichstem Wetter, bester Stimmung und hervorragendem Essen im Appelbaum in Vöhl.

So haben unsere amerikanischen Freunde gelernt, dass die Besteigung waldeckischer Hügellandschaften durchaus anstrengend sein kann und wir haben mehr erfahren über die Pflege deutscher Traditionen in Wisconsin. Den Gedanken an die „Brat-Days“, die dort jedes Jahr gefeiert werden und zu denen die „Happy-Schnaps-Combo“ ihren musikalischen Beitrag leistet, fanden wir zumindest höchst amüsant.

Im Kellerwald, Urwaldsteig

Gruppenfoto



Die nächsten Termine

Nützliches