Wirtschaftsjunioren feiern 30-jähriges Jubiläum

Korbach, 18. Juni 2016 Im Jahr 2016 feiern die Wirtschaftsjunioren Waldeck-Franken-berg ihr 30-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit ehemaligen Mitgliedern sowie Vertretern aus Wirtschaft und Politik fand die Jubiläumsfeier im BMW-Autohaus in Korbach statt. Nach einem Sektempfang stellte Geschäftsführer Thorsten Jähn die Wahl-Group – als ältesten BMW-Händler der Welt – vor.

Der BMW i8, ein Plug-in-Hybrid, erwartete die Wirtschaftsjunioren beim Einlass ins Autohaus der WAHL-GROUP in Korbach

Der BMW i8, ein Plug-in-Hybrid, erwartete die Wirtschaftsjunioren beim Einlass ins Autohaus der WAHL-GROUP in Korbach

Ausgehend von der mehr als 110-jährigen Geschichte des Unternehmens, leitete er dabei auf die Zukunft der Automobilität über. Diese wurde anschaulich durch die präsentierten Fahrzeuge als Technologieträger der Marke BMW dargestellt.

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Rückblick des Kreissprechers René Knipschild auf die Geschichte der Wirtschaftsjunioren Waldeck-Frankenberg, sowie Ausblick, wie es weitergeht

Rückblick des Kreissprechers René Knipschild auf die Geschichte der Wirtschaftsjunioren Waldeck-Frankenberg, sowie Ausblick, wie es weitergeht

In den Grußworten von Bundestagsabgeordneten Thomas Viesehon sowie Magistrat Günther Schlund wurde insbesondere die Notwendigkeit des Engagements junger Unternehmer und Führungskräfte im Landkreis hervorgehoben. Anschließend stellte Kreissprecher René Knipschild die Wirtschaftsjunioren vor und begrüßte insbesondere die anwesenden Gründungsmitglieder Gerhard Schmidt sowie Dieter Wiebusch.

Dabei stellte er in seiner Rückschau fest, dass seit der Gründung die Ziele ehrbares Unternehmertum, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bildung, Ressourcenbewusstsein und Netzwerke unveränderte Gültigkeit haben.
So haben die Wirtschaftsjunioren beispielsweise die Gründung des Beruflichen Gymnasiums in Korbach unterstützt, um Schülern die Möglichkeit des Erlangen von Abitur gepaart mit dem Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen zu ermöglichen. René Knipschild ist selbst absolvent des Beruflichen Gymnasiums und wies darauf hin, dass die Junioren damals also den Weg für ihn selbst ebneten, wie er überrascht bei der Durchsicht alter Junioren-Akten feststellte.

Highlight-Vortrag „Mehr Speed -- weniger Risiko“ von Extrem-Skibergsteiger und Unternehmer Benedikt Böhm

Highlight-Vortrag „Mehr Speed — weniger Risiko“ von Extrem-Skibergsteiger und Unternehmer Benedikt Böhm

Als Hauptredner des Abends sprach Benedikt Böhm, Speedbergsteiger und internationaler Geschäftsführer des Skiausrüsters Dynafit.
In seinem Vortag nahm er die Zuhörer mit auf seine Expeditionen zu den höchsten Gipfel der Erde. Dabei übertrug er diese Erfahrungen stets auf die Geschäftswelt und stellte Verknüpfungen zwischen den beiden Welten her.
Im Anschluss an den Vortrag wurde das Gehörte diskutiert und in persönlichen Gesprächen vertieft. Bei Essen und Musik wurde auf die nächsten 30 Jahre angestoßen. So ließ man den Abend gemeinsam ausklingen.

Die Wirtschaftsjunioren danken den Sponsoren Continental, Finger Haus, Viessmann, Waldecker Bank, Finanz- und Vermögensberatung Krüer, René Knipschild — Custom Software Development und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg für Ihre Unterstützung! Ein besonderer Dank gilt nochmals Thorsten Jähn und seinen Mitarbeitern der WAHL-GROUP für das Gelingen der Veranstaltung.

Vom DJ musikalisch begleitete Feier „auf die nächsten 30 Jahre“

Vom DJ musikalisch begleitete Feier „auf die nächsten 30 Jahre“

Anregende und inspirierende Gespräche beim Netzwerken

Anregende und inspirierende Gespräche beim Netzwerken

Vom DJ musikalisch begleitete Feier „auf die nächsten 30 Jahre“

Vom DJ musikalisch begleitete Feier „auf die nächsten 30 Jahre“

Ehrengäste: Gründungsmitglieder Dieter Wiebusch und Gerhard Schmidt (v.l.n.r.)

Ehrengäste: Gründungsmitglieder Dieter Wiebusch und Gerhard Schmidt (v.l.n.r.)

Gemeinsames Foto vor dem i8 mit Gastgeber Thorsten Jähn von der WAHL-GROUP, Gastredner Böhm, aktuellen Mitgliedern, Gründungsmitgliedern, aktuellem Vorstand, Geschäftsführer Dr. Sacher und Gästen

Gemeinsames Foto vor dem i8 mit Gastgeber Thorsten Jähn von der WAHL-GROUP, Gastredner Böhm, aktuellen Mitgliedern, Gründungsmitgliedern, aktuellem Vorstand, Geschäftsführer Dr. Sacher und Gästen

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Packender Vortrag von Bene Böhm

Packender Vortrag von Bene Böhm

Rückblick des Kreissprechers René Knipschild auf die Geschichte der Wirtschaftsjunioren Waldeck-Frankenberg, sowie Ausblick, wie es weitergeht

Rückblick des Kreissprechers René Knipschild auf die Geschichte der Wirtschaftsjunioren Waldeck-Frankenberg, sowie Ausblick, wie es weitergeht

Musikalisch bestens versogt: Maximilian Fleck „Max-Lights“ (rechts im Bild) legte für die Wirtschaftsjunioren auf, hier mit Vorstandsmitglied Thomas Kuhnhenn

Musikalisch bestens versogt: Maximilian Fleck „Max-Lights“ (rechts im Bild) legte für die Wirtschaftsjunioren auf, hier mit Vorstandsmitglied Thomas Kuhnhenn

Beste Feierlaune bei den Wirtschaftsjunioren

Beste Feierlaune bei den Wirtschaftsjunioren

Exklusives Vier-Gänge-Fingerfood in Gläsern aus dem kleinsten Restaurant Nordhessens, „Fenster Fünf“ Inh. Chefkoch Benjamin Thomas

Exklusives Vier-Gänge-Fingerfood in Gläsern aus dem kleinsten Restaurant Nordhessens, „Fenster Fünf“ Inh. Chefkoch Benjamin Thomas

Packender Vortrag von Bene Böhm

Packender Vortrag von Bene Böhm

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Volles Haus und gespannte Zuhörer beim „offiziellen“ Teil der Veranstaltung

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Weitere Presseberichte über das Jubiläum:

Betriebsbesichtigung bei der Fa. Ante-Holz GmbH

17. September 2009

Ante-Holz GmbH

Die letzte Betriebsbesichtigung in diesem Jahr fand am westlichen Rand unseres Landkreises in Somplar-Bromskirchen bei der Fa. Ante Holz GmbH statt. Die Ante-Holz Gruppe zählt zu den leistungsfähigsten Betrieben der Holzindustrie in ganz Europa. Insgesamt 900 Mitarbeiter verarbeiten im Stammwerk im hessischen Bromskirchen – Somplar bzw. in den Werken Rottleberode, Kozuchów (Polen) und Winterberg-Züschen verschiedenste Holzsorten aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Das im Jahr 1927 gegründete Unternehmen hat sich Binnen 80 Jahren vom kleinen Handwerksbetrieb zum international agierenden Vollsortimenter entwickelt. Die beiden Geschäftsführer Julia und Jürgen Ante liessen es sich nicht nehmen eine Gruppe von Wirtschaftsjunioren, nach einer kurzem Präsentation der Firma und der gefertigten Produkte, durch Ihr Unternehmen zu führen. Beeindruckt von der größe und des sehr hohen Automatisierungsgrades, legten wir den einen oder anderen Kilometer auf dem Werksgelände zurück. Mit viel Geduld erläuterten uns die beiden Geschäftsführer die Arbeitsweise des Unternehmens und beantworteten unsere Fragen.

Betriebsbesichtigung Firma Weidemann GmbH

Am 16.06.2009 hatten wir die Gelegenheit das neue Werk der Firma Weidemann in Korbach zu besichtigen. Einer der Geschäftsführer, Herr Bernd Apfelbeck, nahm sich für uns Zeit, uns den Weg der Fa. Weidemann von 1960 bis heute eindrucksvoll zu vermitteln. Wir erlebten in seiner Präsentation den Weg einer „Schmiede“ aus Flechtdorf zu einem weltweit tätigen Unternehmen der Wacker Neuson SE. Die Fa. Weidemann entwickelte sich hierbei vom Hersteller von Pferde- und Schweineställen über die Erfindung des ersten selbstfahrenden Güllewagens und des Prototyps des ersten Hoftrac® zum Speziallisten für vielfältig einsetzbare Radlader und Teleskoplader. Die stetige Zusammenarbeit mit den Kunden aus Landwirtschaft, Kommunen, Industrie und Pferde- und online casinos Reitsport ermöglichten Weidemann den erfolgreichen Entwicklung und Serienfertigung des heutigen kompakten Hoftrac® sowie der anderen Produktlinien wie Radlader und Teleskoplader. Herr Apfelbeck und der Exportleiter, Herr Mario Middeke, nahmen sich viel Zeit, uns die Produktion im Werk Korbach und die Organisationsstruktur bei Weidemann mit den Werken in Gotha und Flechtdorf zu zeigen und zu erläutern. Uns wurde in Korbach ein Produktionsstandort mit modernster Technik, wie z. B. die Strahlanlage mit Stahlgusskügelchen oder die Nasslackier- und Pulverbeschichtungsanlagen sowie die aktuellsten Optimierungen des Produktionsprozesses präsentiert.

Betriebsbesichtigung HEWI Heinrich Wilke GmbH, Bad Arolsen

18.02.09 

Als Auftaktveranstaltung des Juniorenjahres 2009 besichtigten wir die Firma HEWI Heinrich Wilke GmbH in Bad Arolsen.

Betriebsbesichtigung bei der Fa. HEWI, Bad Arolsen

Betriebsbesichtigung bei der Fa. HEWI, Bad Arolsen

HEWI ist ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit über 80-jähriger Geschichte aus unserem Landkreis. Weltweit beschäftigt die HEWI rund 600 Mitarbeiter. Unter dem Motto „Systemkompetenz Architektur“ vertreibt die HEWI durchgehende Lösungen aus einer Hand. Das Leistungsspektrum der Firma umfasst Beschilderungen, Beschläge, elektronische Schließsysteme, Handläufe, Sanitär Accessoires und Produkte für barrierefreies Wohnen. Beim Betriebsrundgang erlebten wir einen sehr rationell, mit hohem Kapitaleinsatz geführten Betrieb, der sich über die Marke HEWI, sowie die damit verbundene hoch Produktqualität vom Wettbewerb absetzen will.



Die nächsten Termine

Nützliches